URL: www.caritas-soest.de/wirueberuns/pressearchiv/kinder-schlossen-freundschaft-mit-pinocc
Stand: 12.12.2017

Pressemitteilung

Kinder schlossen Freundschaft mit Pinocchio und Co

Kinder schlossen Freundschaft mit Pinocchio und Co

"Zuhause gab es sowas nicht." Aber in ihrer neuen Heimatstadt Werl. Hier waren es Jessica Blackman und Tümay Omeirat von der Kontaktstelle Werl, die innerhalb des Projekts "Nah dran"  fünf Kindern der Kontaktstelle und fünf  Kindern aus geflüchteten Familien mit diesen Ausflügen nach Hilbeck eine besondere Freude machen konnten. Finanziert wurden die vier Besuche aus dem Projekt "Komm an NRW", mit dem der Kreis Soest besondere Hilfestellung bei der Integration bietet.

An vier Nachmittagen nahmen die beiden Caritas-Mitarbeiterinnen die zehn Kindern am Bahnhof Werl in Empfang und fuhren mit ihnen per Bus nach Hilbeck.

Dort wartete bereits Reitpädagogin Bettina Tintrup auf die Kinder zwischen 9 und 11 Jahren. Gemeinsam wurden die Ponys - eins für je zwei Kinder - aus dem Stall geführt. Nach der Einweisung durften die Kinder dann unter Aufsicht alle Arbeiten selbst erledigen: vom Striegeln über das Hufreinigen bis hin zum Satteln.

Klopften die Herzen beim  ersten Aufsitzen noch etwas schneller, wurde aus der Aufregung  der ersten Minuten im Sattel die reine Freude. Trab, Galopp, Geschicklichkeitsübungen auf dem Pony ließen die Stunden wie im Flug vergehen.

Vor dem Abschied von Pinocchio und seinen vierbeinigen Kollegen war das ganze Programm rückwärts einschließlich Pferdeäpfelaufsammeln zu erledigen. Und dann  ging es wieder mit dem Bus nach Werl zurück.